137 Treffer für

DNA Urteile

DOKUMENTART
GERICHT
: Beweiswert einer kombinierten Analyse von Kern-DNA und mitochondrialer DNA Zum Beweiswert
des Rückgriffs auf zu anderen Zwecken entnommene Körperzellen zur Erhebung des DNA-Identitfizierungsmusters
: Überzeugung von der Täterschaft aufgrund Übereinstimmung von DNA-Identifizierungsmustern; Anforderungen
eines DNA-Gutachtens Auf die Revision des Angeklagten wird das Urteil des Landgerichts Leipzig
: Notwendige Urteilsfeststellungen bei Identifizierung des Täters aufgrund einer DNA-Untersuchung
: Würdigung des Ergebnisses einer DNA-Untersuchung von Tatortspuren Auf die Revision des Angeklagten
: Anforderungen an die Darlegung der Beweiswürdigung bei einem DNA-Vergleichsgutachten Auf die Revision
Einholung des in der Tatsacheninstanz beantragten DNA-Identifizierungsgutachtens. Die Revision
einer DNA-Spur 1. Die Revision der Staatsanwaltschaft gegen das Urteil des Landgerichts Hannover
: Überzeugung von der Täterschaft aufgrund Übereinstimmung von DNA-Identifizierungsmustern
war. Der Hauptspurenanteil B wurde bei der DNA-Analyse mit einer biostatistischen Wahrscheinlichkeit
der Verursacher der bei der Tat gelegten DNA-Spur wahrscheinlich mit einem der Teilnehmer der Untersuchung
aufzufindenden DNA-Spuren nicht dem Angeklagten zugeordnet werden könnten. 4 Das Landgericht wies
sind zur Nachvollziehbarkeit der Wahrscheinlichkeitsberechnung bei DNA-Vergleichsuntersuchungen
Wahrscheinlichkeitsberechnung ist in Bezug auf DNA-Einzelspuren standardisiert, so dass es einer Darstellung
der Nebenklägerin und weiterer Zeugen im Wesentlichen auf einen DNA-Abgleich der Spuren
der Tatsache zu, dass ihr Top eingerissen gewesen sei und Zellspuren mit dem DNA-Muster des Angeklagten
zufügte - keine auswertbaren daktyloskopischen oder DNA-Spuren gesichert werden konnten. Sodann
gefahrenen Pkw Smart und an dessen Kleidung wurden DNA-Spuren der Geschädigten an ungewöhnlichen
: Anforderungen an die Urteilsgründe bei DNA-Gutachten 1. a) Auf die Revision des Angeklagten E