113

Urteile für Behandlungsfehler

DOKUMENTART
GERICHT
JAHR
...Zivilsenat VI ZR 605/15 Streitgegenstand bei Arzthaftung: Verschiedene Behandlungsfehler im Rahmen einer Operation und Nachbehandlung; Schmerzensgeldanspruch bei mehreren Behandlungsfehlern 1....
  1. Urteile
  2. Bundesgerichtshof
  3. VI ZR 605/15
...Zivilsenat VI ZR 77/11 Arzthaftung: Beweislastumkehr bei grobem Behandlungsfehler War ein grober Verstoß gegen den ärztlichen Standard grundsätzlich geeignet, mehrere Gesundheitsschäden bekannter oder (noch) unbekannter Art zu verursachen, kommt eine Ausnahme vom Grundsatz der Beweislastumkehr bei grobem Behandlungsfehler regelmäßig nicht deshalb in Betracht, weil der eingetretene Gesundheitsschaden...
  1. Urteile
  2. Bundesgerichtshof
  3. VI ZR 77/11
...eines Feststellungsantrags Das Berufungsgericht verletzt den Anspruch der Partei auf rechtliches Gehör aus Art. 103 Abs. 1 GG in entscheidungserheblicher Weise, wenn es - ohne zuvor einen Hinweis nach § 139 ZPO auf die beabsichtigte Auslegung ihres Feststellungsantrags zu geben - diesen überraschend mit der Begründung abweist, er beziehe sich entsprechend seinem Wortlaut nur auf - nicht vorliegende - Behandlungsfehler...
  1. Urteile
  2. Bundesgerichtshof
  3. VI ZR 177/09
...25.11.2009 bis zum 25.12.2009, in dem die PEG-Sonde im Bauchraum des Antragstellers lag anstatt im Magen, ohne dass dies von der Antragsgegnerin festgestellt worden wäre, die Folge von Behandlungsfehlern ist, ob also eine unzureichende Verlaufsbeobachtung erfolgt ist, 10 bejahendenfalls, 11 wann der Sachverhalt hätte festgestellt werden müssen, 12 5. ob zu Ziffer 2 oder 4 festgestellte etwaige Behandlungsfehler...
  1. Urteile
  2. Bundesgerichtshof
  3. VI ZB 12/13
...Es ist zwar auf der Grundlage der Ausführungen des Gerichtssachverständigen davon ausgegangen, dass ab August 2007 ein Behandlungsfehler vorgelegen habe, weil der Beklagte den Patienten nicht ausreichend über die Notwendigkeit und Dringlichkeit der Abklärung einer Herzerkrankung informiert habe. Dieser sei jedoch weder als grober Behandlungsfehler noch als Befunderhebungsfehler zu qualifizieren....
  1. Urteile
  2. Bundesgerichtshof
  3. VI ZR 476/14
...Unter anderem mit der Behauptung, die Nervschädigung beruhe auf Behandlungsfehlern der sie operierenden Ärzte der Beklagten, nimmt die Klägerin die Beklagte auf materiellen und immateriellen Schadensersatz in Anspruch. 2 Das Landgericht hat die Klage abgewiesen. Das Kammergericht hat die Berufung der Klägerin zurückgewiesen. Die Revision hat es nicht zugelassen....
  1. Urteile
  2. Bundesgerichtshof
  3. VI ZR 512/15
...Zivilsenat VI ZR 247/15 Tierarzthaftung: Beweislastumkehr bei grobem Behandlungsfehler Auch bei der Behandlung eines Tieres durch einen Tierarzt führt ein grober Behandlungsfehler, der geeignet ist, einen Schaden der tatsächlich eingetretenen Art herbeizuführen, regelmäßig zur Umkehr der objektiven Beweislast für den ursächlichen Zusammenhang zwischen dem Behandlungsfehler und dem Gesundheitsschaden...
  1. Urteile
  2. Bundesgerichtshof
  3. VI ZR 247/15
...Insbesondere mit der Behauptung, fehlerhaft behandelt worden zu sein, nimmt die Klägerin die Beklagten auf materiellen und immateriellen Schadensersatz in Anspruch. 3 Das Landgericht hat die Klage nach Einholung eines chirurgischen Sachverständigengutachtens im Wesentlichen mit der Begründung abgewiesen, die Klägerin habe einen Behandlungsfehler im Zusammenhang mit der im Jahr 2011 in der Klinik der...
  1. Urteile
  2. Bundesgerichtshof
  3. VI ZR 89/16
...Zivilsenat VI ZR 55/09 Arzthaftung: Missachtung elementarer medizinischer Grundregeln als grober Behandlungsfehler Gesicherte medizinische Erkenntnisse, deren Missachtung einen Behandlungsfehler als grob erscheinen lassen kann, sind nicht nur die Erkenntnisse, die Eingang in Leitlinien, Richtlinien oder anderweitige ausdrückliche Handlungsanweisungen gefunden haben....
  1. Urteile
  2. Bundesgerichtshof
  3. VI ZR 55/09
...Es könne auch nicht mit der Folge einer Beweislastumkehr festgestellt werden, dass der Beklagten ein grober Behandlungsfehler vorzuwerfen sei. Zwar obliege es nach den Ausführungen des Sachverständigen grundsätzlich dem behandelnden Arzt, dem Patienten sowie dem Behandlungsteam relevante Befunde oder Therapieempfehlungen mitzuteilen....
  1. Urteile
  2. Bundesgerichtshof
  3. VI ZR 285/17
...Zivilsenat VI ZR 594/15 Arzt- und Krankenhaushaftung wegen Geburtsschäden: Verjährung von Ansprüchen aus Aufklärungsversäumnissen und aus Behandlungsfehlern; Ende der Verjährungshemmung durch Verhandlungen 1. Ansprüche aus Behandlungsfehlern können zu anderen Zeiten verjähren als solche aus Aufklärungsversäumnissen. 2....
  1. Urteile
  2. Bundesgerichtshof
  3. VI ZR 594/15
...Zivilsenat VI ZR 396/12 Verspätetes Vorbringen im Arzthaftungsprozess: Erstmalige Rüge fehlerhafter Aufklärung in der Berufungsbegründung nach ausschließlicher Geltendmachung von Behandlungsfehlern in erster Instanz Der Antrag des Klägers auf Bewilligung von Prozesskostenhilfe wird abgelehnt. Die beabsichtigte Rechtsverfolgung bietet keine hinreichende Aussicht auf Erfolg (§ 114 Satz 1 ZPO)....
  1. Urteile
  2. Bundesgerichtshof
  3. VI ZR 396/12
...Zivilsenat VI ZR 139/10 Arzthaftung: Vorliegen eines groben Behandlungsfehlers Ein Behandlungsfehler ist als grob zu bewerten, wenn der Arzt eindeutig gegen bewährte ärztliche Behandlungsregeln oder gesicherte medizinische Erkenntnisse verstoßen und einen Fehler begangen hat, der aus objektiver Sicht nicht mehr verständlich erscheint, weil er einem Arzt schlechterdings nicht unterlaufen darf....
  1. Urteile
  2. Bundesgerichtshof
  3. VI ZR 139/10
...Zivilsenat VI ZR 157/11 Arzthaftung: Einstandspflicht für die Folgen eines notwendigen Zweiteingriffs Zur Einstandspflicht des Arztes für die Folgen eines Zweiteingriffs durch einen nachbehandelnden Arzt, der erforderlich wird, weil dem vorbehandelnden Arzt beim Ersteingriff ein Behandlungsfehler unterlaufen ist. Die Revision der Beklagten gegen das Urteil des 1....
  1. Urteile
  2. Bundesgerichtshof
  3. VI ZR 157/11
  1. Urteile
  2. Bundesgerichtshof
  3. VI ZR 529/16
...Zivilsenat VI ZR 509/17 Arzt -und Krankenhaushaftung bei Entbindung: Unterlassen der vorgezogenen Aufklärung über die Behandlungsalternative der Sectio; Beweislast für Behandlungsfehler wegen Überschreitung der empfohlenen EE-Zeit 1....
  1. Urteile
  2. Bundesgerichtshof
  3. VI ZR 509/17
...Die Klägerin machte Behandlungsfehler im Rahmen der Operationen vom 16. Januar und 3. April 2013 sowie im Rahmen der Nachversorgung geltend und führt hierauf ihre Kniebeschwerden zurück. 3 Das Landgericht hat die Klage auf der Grundlage eines schriftlichen orthopädisch-unfallchirurgischen Fachgutachtens samt Ergänzungsgutachten abgewiesen....
  1. Urteile
  2. Bundesgerichtshof
  3. VI ZR 439/16
...Zivilsenat VI ZR 133/10 Zahnärztlicher Behandlungsvertrag: Verlust des Vergütungsanspruchs wegen vertragswidrigen Verhaltens; Behandlungsfehler 1....
  1. Urteile
  2. Bundesgerichtshof
  3. VI ZR 133/10
...In der Folge musste der Kläger mehrfach langfristig stationär behandelt werden. 3 Der Kläger macht, soweit für das Verfahren der Nichtzulassungsbeschwerde noch von Interesse, grobe Behandlungsfehler im Rahmen seiner Entlassung geltend....
  1. Urteile
  2. Bundesgerichtshof
  3. VI ZR 103/17
...Der Behandlungsfehler des Beklagten bestehe auch hinsichtlich der Wahl des Versorgungskonzepts und deren medizinisch fachgerechten Durchführung. 4 Das Landgericht hat die Klage abgewiesen. Das Oberlandesgericht hat die Berufung der Klägerin zurückgewiesen. Die Revision hat es nicht zugelassen. Dagegen wendet sich die Klägerin mit ihrer Nichtzulassungsbeschwerde....
  1. Urteile
  2. Bundesgerichtshof
  3. VI ZR 106/17