194 Treffer für

Makler Urteile

DOKUMENTART
GERICHT
. Versicherungsmakler GmbH (i.F.: Makler) einen Vertrag, in dem er den Makler
eines Notars: Vermittlung der Grundbucheinsicht für Makler ohne Prüfung der Bevollmächtigung
auch dahin verstanden werden können, dass der Makler vom Verkäufer in entsprechender Höhe entlohnt
bei Übergabe des Exposés eines anderen Maklers Der Makler, der einem Interessenten das Exposé
des Versicherungsmaklers: "Unechte Verflechtung" zwischen dem Makler und einem Lebensversicherungsunternehmen
Kongruenz zwischen dem vom Makler nachgewiesenen und dem abgeschlossenen Grundstückskaufvertrag
- IX ZB 169/10, NZI 2011, 641 Rn. 5). Nichts Anderes kann für den Makler gelten, der die Verwertung
durch den Zwischenerwerb als atypischer Makler vorliege. Die Leistungen seien auch nicht gemäß § 4 Nr. 9
. 20 aa) Nach höchstrichterlicher Rechtsprechung steht der Makler zu seinem Auftraggeber
beauftragten Makler stamme. Dieser Einwand greift nicht durch. Da der Kläger bei Abschluss
, die er einem betrügerischen Makler in der Erwartung überlassen hat, dieser werde sie für ihn zum Erwerb
und einem Wohnungsvermittler (Makler) nur noch dann zustande, wenn der Makler ausschließlich wegen des Vertrags
. atypischer Makler aufgrund besonderer Abreden in einem Vermittlungsauftrag
Kongruenz zwischen dem vom Makler nachgewiesenen und dem abgeschlossenen Grundstückskaufvertrag
auch die Kosten der von ihnen eingeschalteten Maklerinnen und Makler auf die Wohnungssuchenden
, ihm sei nicht bewusst gewesen, dass das Haus von dem von ihm beauftragten Makler auch nach dem Ausspruch
und würde die Zulassung der Revision rechtfertigen. 11 aa) Nach § 652 Abs. 1 Satz 1 BGB steht einem Makler
. Dieses Angebot nimmt der Kaufinteressent bereits an, wenn er den Makler um die Vereinbarung
€ zu erstatten. Dazu führten sie aus, ein Maklerlohnanspruch entstehe nicht, wenn der Vertrag mit dem Makler
... im Erfolgsfall an den Makler eine anteilige Käuferprovision in Höhe von 3,57% einschl. 19% Mehrwertsteuer