Bundesverfassungsgericht

Entscheidungsdatum: 08.11.2018


BVerfG 08.11.2018 - 2 BvR 309/15, 2 BvR 502/16

Gegenstandswertfestsetzung im Verfassungsbeschwerdeverfahren


Gericht:
Bundesverfassungsgericht
Spruchkörper:
2. Senat
Entscheidungsdatum:
08.11.2018
Aktenzeichen:
2 BvR 309/15, 2 BvR 502/16
ECLI:
ECLI:DE:BVerfG:2018:rs20181108.2bvr030915
Dokumenttyp:
Gegenstandswertfestsetzung im verfassungsgerichtlichen Verfahren
Vorinstanz:
vorgehend AG Ludwigsburg, 4. Februar 2015, Az: 5 XIV 29/15 L, Beschlussvorgehend OLG München, 4. Februar 2016, Az: 1 U 2264/15, Urteilvorgehend LG München I, 27. Mai 2015, Az: 15 O 21894/11, Urteilvorgehend BVerfG, 24. Juli 2018, Az: 2 BvR 309/15, Urteil
Zitierte Gesetze

Tenor

Der Wert des Gegenstands der anwaltlichen Tätigkeit wird auf 150.000 € (in Worten: einhundertfünfzigtausend Euro) festgesetzt.