Maritime-Medizin-Verordnung (MariMedV)
Verordnung über maritime medizinische Anforderungen auf Kauffahrteischiffen

Ausfertigungsdatum: 14.08.2014

Stand: Geändert durch Art. 13 G v. 17.7.2017 I 2581

Abschnitt 1 Allgemeine Vorschriften
§ 1 Anwendungsbereich
§ 2 Begriffsbestimmungen
Abschnitt 2 Seediensttauglichkeit
§ 3 Anforderungen an die Seediensttauglichkeit
§ 4 Durchführung der Seediensttauglichkeitsuntersuchung
§ 5 Seediensttauglichkeitszeugnis
§ 6 Einschränkungen der Seediensttauglichkeit
§ 7 Ablehnung der Seediensttauglichkeit
§ 8 Widerspruchsausschuss
§ 9 Zulassung von Ärzten
§ 10 Verlängerung der Zulassung
§ 11 Dokumentationspflichten
§ 12 Zugang zum Seediensttauglichkeitsverzeichnis
§ 13 Anforderungen an die Seediensttauglichkeit von Kanalsteurern
Abschnitt 3 Medizinische Betreuung
Unterabschnitt 1 Durchführung der medizinischen Betreuung
§ 14 Betriebseigene Kontrollen
Unterabschnitt 2 Medizinische Wiederholungslehrgänge
§ 15 Verpflichtung zur Teilnahme an medizinischen Wiederholungslehrgängen
§ 16 Zulassung von Lehrgängen
§ 17 Überwachung der Anbieter
§ 18 Inhalt und Durchführung der Lehrgänge
Unterabschnitt 3 Schiffsärzte
§ 19 Registrierung von Schiffsärzten
Abschnitt 4 Übergangs- und Schlussvorschriften
§ 20 Muster
§ 21 Übergangsregelung für vorläufig zugelassene Ärzte
§ 22 Übergangsregelung für Lehrgänge
Anlage 1 (zu § 3 und § 13 Absatz 1 Nummer 1 und Absatz 3)Anforderungen an die Seediensttauglichkeit
Anlage 2 (zu § 4 Absatz 1)Durchführung der Seediensttauglichkeitsuntersuchungen
Anlage 3 (zu § 5 Absatz 1 Nummer 2 und § 9 Absatz 4)Muster der Zulassungsstempel
Anlage 4 (zu § 16 Absatz 1 Nummer 1 und § 18 Absatz 1)Inhalte der medizinischen Wiederholungslehrgänge
Anlage 5 (zu § 16 Absatz 1 Nummer 4)Anforderungen an Schulungsräume und medizinische Ausstattung zur Durchführung medizinischer Wiederholungslehrgänge