Industriemeister-Süßwaren-Fortbildungsprüfungsverordnung (IMSüßFPrV)
Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Fortbildungsabschluss Geprüfter Industriemeister – Fachrichtung Süßwaren und Geprüfte Industriemeisterin – Fachrichtung Süßwaren

Ausfertigungsdatum: 27.01.2016

Stand: Geändert durch Art. 2 V v. 16.10.2016 I 2390

§ 1 Ziel der Prüfung und Bezeichnung des Fortbildungsabschlusses
§ 2 Teile des Fortbildungsabschlusses und Gliederung der Prüfung
§ 3 Nachweis des Erwerbs der berufs- und arbeitspädagogischen Qualifikationen
§ 4 Voraussetzungen für die Zulassung zu den Prüfungsteilen
§ 5 Prüfungsteil „Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen“
§ 6 Qualifikationsinhalte der Prüfungsbereiche
§ 7 Prüfungsteil „Handlungsspezifische Qualifikationen“
§ 8 Gliederung des Prüfungsteils
§ 9 Situationsaufgaben im schriftlichen Teil, Bearbeitungsdauer
§ 10 Situationsaufgabe aus dem Handlungsbereich „Technik“
§ 11 Situationsaufgabe aus dem Handlungsbereich „Organisation“
§ 12 Fachgespräch
§ 13 Befreiung von einzelnen Prüfungsbestandteilen
§ 14 Bewerten der Prüfungs- leistungen und Ermitteln der Gesamtnote
§ 15 Bestehen der Prüfung
§ 16 Zeugnisse
§ 17 Wiederholung der Prüfung
§ 18 Übergangsvorschriften
§ 19 Inkrafttreten, Außerkrafttreten