2,630 Treffer für

Sozialgericht gdb Urteile

DOKUMENTART
GERICHT
- Schwerbehindertenrecht - Grad der Behinderung - Erhöhungswirkung eines Einzel-GdB von 20 Die Beschwerde
Bundessozialgericht 2010-12-02 BSG 9. Senat B 9 SB 4/10 R Schwerbehindertenrecht - Gesamt-GdB
. Streitig ist die Höhe des Grades der Behinderung (GdB) der Klägerin in der Zeit ab November 2006. 2
Interesse an der rückwirkenden GdB-Feststellung - beabsichtigte Inanspruchnahme von Steuervorteilen
). In dem anschließenden, auf Feststellung eines GdB von 50 gerichteten Klageverfahren vor dem Sozialgericht (SG
- GdB - Schwerbehinderung - rückwirkende Feststellung - Feststellungsinteresse - Status - Ausweis
ein GdB von 40 anerkannt. 3 Das von der Klägerin angerufene Sozialgericht Freiburg (SG
Bundessozialgericht 2010-12-02 BSG 9. Senat B 9 SB 3/09 R Schwerbehindertenrecht - GdB-Festsetzung
Bundessozialgericht 2013-04-17 BSG 9. Senat B 9 SB 3/12 R Schwerbehindertenrecht - GdB
(GdB) von 80 sowie die (rückwirkende) Feststellung der Voraussetzungen der Merkzeichen G und H. 2
eines GdB von 50 - ausländische Staatsangehörige - langjähriger Aufenthalt in Deutschland
auf Feststellung eines Grades der Behinderung (GdB) von 50 nach dem Schwerbehindertenrecht hat. 2
eines Grades der Behinderung (GdB) von 100 ab August 2005. 2 Auf ihren Erstantrag von August 2005 stellte
Menschen mit einem schwerbehinderten Menschen - Voraussetzung der Feststellung eines GdB von mindestens
- Schwerbehindertenrecht - GdB-Festsetzung - Wirbelsäulenleiden Die Beschwerde der Klägerin
Bundessozialgericht 2014-12-16 BSG 9. Senat B 9 SB 2/13 R Schwerbehindertenrecht - GdB
geborene Klägerin beansprucht noch die Feststellung eines Grades der Behinderung (GdB) von 50
das im sozialgerichtlichen Verfahren eingeholte Gutachten zur Klärung der Frage, ob bei S ein Grad der Behinderung (GdB
des Widerspruchsbescheides vom 21.9.2007 ab dem 6.9.2006 einen höheren Grad der Behinderung (GdB) als 50 sowie
- Schwerbehindertenrecht - GdB-Feststellung - keine Miterfassung eines Fibromyalgiesyndroms