47

Urteile für Maklervertrag

DOKUMENTART
GERICHT
JAHR
Bundesgerichtshof 2012-05-03 BGH 3. Zivilsenat III ZR 62/11 Maklervertrag: Voraussetzungen
Bundesgerichtshof 2015-12-17 BGH 1. Zivilsenat I ZR 172/14 Maklervertrag: Provisionsanspruch
) - hier: Klärungsbedürftigkeit der Frage, ob § 312b BGB auf Maklerverträge anwendbar
. Während des Rechtsstreits erklärte der Beklagte mit Schriftsatz vom 19. November 2013 den Widerruf des Maklervertrags
, das ein eindeutiges Provisionsverlangen enthält, liegt darin ein Angebot auf Abschluss eines Maklervertrags
und diesen mit ihr wahrgenommen habe, sei der Maklervertrag zustande gekommen. Der Beklagte zu 2
Bundesgerichtshof 2016-11-10 BGH 1. Zivilsenat I ZR 235/15 Maklervertrag: Pflichtverletzung
hierfür der Maklervertrag in Betracht . 2. Einen für einen Versicherungsmakler tätigen
sich der Kunde des Maklers darauf, der Maklervertrag stelle eine Verbrauchersache im Sinne von Art. 15
auf andere Arten von Maklerverträgen anzuwenden. 2. Ist die Zahlung einer unüblich hohen
auf Abschluss eines Maklervertrags zu werten. Der Text lasse nur die Auslegung zu, dass die Klägerin
wegen von ihr behaupteter Pflichtverletzungen aus einem Maklervertrag auf Schadensersatz in Anspruch. 2
den mit dem Maklervertrag angestrebten wirtschaftlichen Erfolg. Ohne Hinzutreten besonderer Umstände
Bundesgerichtshof 2010-09-23 BGH 3. Zivilsenat III ZR 21/10 AGB-Kontrolle eines Maklervertrages
sich eine Selbstnutzung im Maklervertrag zwar nicht vorbehalten, aber auch nicht ausgeschlossen hat, obwohl
haben, in den Streitjahren sei kein Maklervertrag geschlossen worden und der Geschäftsführer
Maklervertrag möge zwar auf einer werbenden Tätigkeit der Beklagten im Sinne des Art. 15 Abs. 1 Buchst
des Landgerichts, dass zwischen den Parteien ein Maklervertrag zustande gekommen sei. Der Umstand, dass
des FG müsse für das Zustandekommen eines Maklervertrags ein eindeutiges und ausdrückliches
des vorgelagerten Maklervertrags, bei dem sich der Versicherungsmakler und sein Kunde