183 Treffer für

Handelsvertreter Urteile

DOKUMENTART
GERICHT
zu den Arbeitsgerichten Die dem Unternehmer aufgrund von Vertragsstornierungen gegen den Handelsvertreter
bestehe nicht, weil der Beklagte kein Arbeitnehmer, sondern selbständiger Handelsvertreter im Sinne
auszulegen, dass die von einem Handelsvertreter für Waren geworbenen Kunden, mit deren Vertrieb
Bundesgerichtshof 2013-03-21 BGH 7. Zivilsenat VII ZR 224/12 Nebenberuflicher Handelsvertreter
, die einen Großhandel mit Brillengestellen unterhält. Die Beklagte weist den für sie tätigen Handelsvertretern
der dem Handelsvertreter vom Unternehmer kostenlos zur Verfügung zu stellenden Unterlagen Der Unternehmer
Der Kläger war vom 17. April 2004 bis zum 31. Oktober 2007 als (Unter-) Handelsvertreter für die Beklagte
des Jahres, in dem der Unternehmer dem Handelsvertreter eine abschließende Abrechnung
; ergänzende Auslegung einer Vergütungsvereinbarung 1. Die von einem Unternehmer dem Handelsvertreter
der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten betreffend die selbständigen Handelsvertreter (ABl. EG Nr. L 382 S
von Kundenstamm und Handelsvertreter von einem insolventen Unternehmen und Ermittlung
Aufgaben wie ein Handelsvertreter zu erfüllen habe, und wenn er ferner verpflichtet sei, dem Unternehmer
. Ein selbständiger Handelsvertreter, dem verboten ist, für Konkurrenzunternehmer tätig
, die von selbständigen Handelsvertretern betrieben werden und daher i.S. des § 2 Nr. 4 StromStG
Regelung in einem Handelsvertretervertrag über eine sog. Sprunghaftung, wonach dem Handelsvertreter
für eine Provisionsrückzahlungsklage gegen einen Handelsvertreter: Ermittlung der maßgeblichen Vergütungsgrenze
als Handelsvertreter tätig. Nach Beendigung der Vertragsbeziehung verlangt er von der Beklagten die Zahlung
Tätigkeit als Handelsvertreter - Vorbereitungshandlungen - zeitlicher Umfang - 15 Wochenstunden
der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten betreffend die selbständigen Handelsvertreter (ABl. EG Nr. L 382 S
der auf Handelsvertreter zugeschnittenen Bestimmung des § 89b HGB nicht. Die Revision des Klägers