(BinSchUO2018Anh I)
Liste der in die geografischen Zonen 1, 2, 3, und 4 eingeteilten Wasserstraßen der Bundesrepublik Deutschland (Anhang I der Binnenschiffsuntersuchungsordnung BGBl I 2018, 1398)


Ausfertigungsdatum: 21.09.2018

(XXXX)

(Fundstelle: BGBl. I 2018, 1419 - 1421)


Zone 1
EmsVon der Verbindungslinie zwischen dem ehemaligen Leuchtturm Greetsiel und der Westmole der Hafeneinfahrt des Eemshavens seewärts bis zum Breitenparallel 53° 30' N und dem Meridian 6° 45' O, d. h. geringfügig seewärts des Leichterplatzes für Trockenfrachter in der Alten Ems


Zone 2
Zone 2-See

EmsVon der Westmole der Emder Hafeneinfahrt bis zur Verbindungslinie zwischen dem ehemaligen Leuchtturm Greetsiel und der Westmole der Hafeneinfahrt des Eemshavens*
JadeBinnenwärts der Verbindungslinie zwischen dem ehemaligem Oberfeuer Schillig und dem Kirchturm Langwarden
WeserVon der Untergrenze des Hafens Brake bis zur Verbindungslinie zwischen den Kirchtürmen Langwarden und Cappel mit den Nebenarmen Rechter Nebenarm und Schweiburg
Elbe
(außer Mühlenberger Loch,
Ruthenstrom sowie bestimmte
Nebenelben, die der
Zone 2-Binnen zugeordnet sind)
Von der unteren Grenze des Hamburger Hafens bis zur Verbindungslinie zwischen der Kugelbake bei Döse und der westlichen Kante des Deichs des Friedrichskoogs (Dieksand)
Meldorfer BuchtBinnenwärts der Verbindungslinie von der westlichen Kante des Deichs des Friedrichskoogs (Dieksand) zum Westmolenkopf Büsum
Flensburger FördeBinnenwärts der Verbindungslinie zwischen dem Kegnäs-Leuchtturm und Birknack und nördlich bis zur deutsch-dänischen Grenze in der Flensburger Förde
Eckernförder BuchtBinnenwärts der Verbindungslinie von Boknis-Eck zur Nordostspitze des Festlandes bei Dänisch Nienhof
Kieler FördeBinnenwärts der Verbindungslinie zwischen dem Leuchtturm Bülk und dem Marine-Ehrenmal Laboe bis zum südlich anschließenden Teil der Kieler Förde ab der Einfahrt in den Nord-Ostsee-Kanal
Wismarbucht, Kirchsee, Breitling, Salzhaff
(außer Wismarer Hafengebiet)
Seewärts begrenzt durch die Verbindungslinien zwischen Hohen Wieschendorf Huk und dem Leuchtfeuer Timmendorf sowie zwischen dem Leuchtfeuer Gollwitz auf der Insel Poel und der Südspitze der Halbinsel Wustrow bis zur Grenze des Wismarer Hafengebietes
Gewässer, die vom Festland und den Inseln Hiddensee und Rügen eingeschlossen sind
(außer Stralsunder Hafengebiet)
Seewärts begrenzt zwischen
Insel Bock und Insel Hiddensee: durch die Verbindungslinie von der Nordspitze der Insel Bock zur Südspitze der Insel Hiddensee,
Insel Hiddensee und Insel Rügen (Bug): durch die Verbindungslinie von der Südostspitze Neubessin zum Buger Haken,
sowie westlich begrenzt durch den Meridian 13° O
Greifswalder Bodden
(außer Greifswalder Hafengebiet mit Ryck)
Seewärts begrenzt durch die Verbindungslinie von der Ostspitze Thiessower Haken (Südperd) über die Ostspitze Insel Ruden zur Nordspitze Insel Usedom (54° 10' 37'' N, 13° 47' 51'' O) bis zur Grenze des Greifswalder Hafengebietes
Gewässer, die vom Festland und der Insel Usedom eingeschlossen sind (Peenestrom,
Achterwasser, Stettiner Haff)
(außer Wolgaster Hafengebiet)
Östlich bis zur deutsch-polnischen Grenze im Stettiner Haff sowie bis zur Grenze des Wolgaster Hafengebietes


Zone 2-Binnen
EmsVon der bei der Hafeneinfahrt nach Papenburg über die Ems gehenden Verbindungslinie zwischen dem ehemaligen Diemer Schöpfwerk und dem Deichdurchlass bei Halte bis zur Westmole der Emder Hafeneinfahrt
LedaVon der Einfahrt in den Vorhafen der Seeschleuse von Leer bis zur Mündung in die Ems
HunteVon 140 m unterhalb der Amalienbrücke in Oldenburg bis zur Mündung in die Weser
LesumVom Zusammenfluss von Hamme und Wümme (km 0,00) bis zur Mündung in die Weser
WeserVon der Nordwestkante der Eisenbahnbrücke in Bremen bis zur unteren Grenze des Hafens Brake mit dem Nebenarm Rekumer Loch
EsteVom Unterwasser der Schleuse Buxtehude (km 0,25) bis zur Mündung in die Elbe
LüheVom Unterwasser der Au-Mühle in Horneburg (km 0,00) bis zur Mündung in die Elbe
SchwingeVon der Nordkante der Salztorschleuse in Stade bis zur Mündung in die Elbe
RuthenstromVon km 3,75 bis zur Mündung in die Elbe
Freiburger HafenprielVon der Ostkante der Deichschleuse in Freiburg an der Elbe bis zur Mündung in die Elbe
OsteAb 210 m oberhalb der Achse der Straßenbrücke über das Ostesperrwerk (km 69,360) bis zur Mündung in die Elbe
PinnauVon der Südwestkante der Eisenbahnbrücke in Pinneberg bis zur Mündung in die Elbe
KrückauVon der Südwestkante der im Verlauf der Straße Wedenkamp liegenden Straßenbrücke in Elmshorn bis zur Mündung in die Elbe
StörVom Pegel Rensing bis zur Mündung in die Elbe
Elbabschnitt Mühlenberger LochBegrenzt durch die untere Grenze des Hamburger Hafens und die Insel Neßsand sowie km 635 auf der Hahnöfer Nebenelbe
Nebenelben:
– Hahnöfer NebenelbeBegrenzt durch die Verlängerung der Elbkilometrierung von km 635,00 und km 644,00
– Lühesander SüderelbeBegrenzt durch die Verlängerung der Elbkilometrierung von km 646,50 und km 650,50
– Bütztflether SüderelbeVon km 0,69 bis zur Mündung in die Elbe
– Haseldorfer BinnenelbeBegrenzt durch die Verlängerung der Elbkilometrierung von km 653,00 und km 658,00
– Pagesander NebenelbeBegrenzt durch die Verlängerung der Elbkilometrierung von km 659,00 und km 664,00
– Schwarztonnensander
 Nebenelbe
Begrenzt durch die Verlängerung der Elbkilometrierung von km 661,00 und km 670,00
– Wischhafener SüderelbeVon km 8,03 bis zur Mündung in die Elbe
– Glückstädter NebenelbeBegrenzt durch die Verlängerung der Elbkilometrierung von km 672,00 und km 676,00
EiderVon oberhalb der Einmündung des Gieselaukanals (km 22,64) bis zur Verbindungslinie zwischen der Mitte der Burg (Tränke) und dem Kirchturm von Vollerwiek
GieselaukanalVon der Mündung in die Eider bis zur Mündung in den Nord-Ostsee-Kanal
Nord-Ostsee-Kanal
einschließlich Audorfer See und Schirnauer See
Von der Verbindungslinie zwischen den Molenköpfen in Brunsbüttel bis zu der Verbindungslinie zwischen den Einfahrtsfeuern in Kiel-Holtenau mit Borgstedter See mit Enge, Flemhuder See und Achterwehrer Schifffahrtskanal
SchleiBinnenwärts der Verbindungslinie der Molenköpfe Schleimünde
Kieler FördeDer südlich anschließende Teil der Kieler Förde ab der Einfahrt in den Nord-Ostsee-Kanal
TraveVon der Nordwestkante der Eisenbahnhubbrücke in Lübeck mit der Pötenitzer Wiek, und dem Dassower See bis zu der Verbindungslinie der Köpfe der Süderinnenmole und Norderaußenmole in Travemünde
Wismarer Hafengebiet
Warnow und Unterwarnow mit Breitling und Nebenarmen (ohne Nebenarm westlich der Badewieseninsel)Von der Südkante der Eisenbahnbrücke Rostock-Stralsund bis zur Verbindungslinie zwischen der Nordkante der Westmole und der Nordkante der Ostmole in Rostock-Warnemünde
Gewässer, die vom Festland und den Halbinseln Darß und Zingst eingeschlossen sindSaaler Bodden und Grabow seewärts begrenzt zwischen Halbinsel Zingst und Insel Bock durch das Breitenparallel 54° 26' 42" N, sowie östlich begrenzt durch den Meridian 13° O
Stralsunder HafengebietBegrenzt durch die Verbindungslinie von der Ostspitze der Nordmole über die Mittelmole zur Westspitze der Ostmole sowie durch die südliche Hafengrenze und den Meridian 13° 7' 42" O
Greifswalder Hafengebiet mit RyckVon der Ostkante der Steinbecker Brücke in Greifswald bis zur Verbindungslinie der Seekanten der Molenköpfe
Wolgaster Hafengebiet
UeckerVon der Südwestkante der Straßenbrücke in Ueckermünde bis zur Verbindungslinie der Seekanten der Molenköpfe


Zone 3
DonauVon Kelheim (km 2 414,72) bis zur deutsch-österreichischen Grenze bei Jochenstein
Rhein mit Lampertheimer Altrhein (von km 4,75 bis zum Rhein), Altrhein Stockstadt-Erfelden (von km 9,80 bis zum Rhein)Von der deutsch-schweizerischen Grenze bei Basel bis zur deutsch-niederländischen Grenze bei Millingen
Elbe (Norderelbe) mit
Süderelbe und Köhlbrand
Von der Einmündung des Elbe-Seitenkanals bis zur unteren Grenze des Hamburger Hafens
Müritz


Zone 4
Alle Binnenwasserstraßen außer denen der Zonen 1, 2 und 3