(BGB)
Bürgerliches Gesetzbuch

Ausfertigungsdatum: 18.08.1896


§ 612a BGB Maßregelungsverbot

Der Arbeitgeber darf einen Arbeitnehmer bei einer Vereinbarung oder einer Maßnahme nicht benachteiligen, weil der Arbeitnehmer in zulässiger Weise seine Rechte ausübt.

Zitierende Urteile zu § 612a BGB

Versetzung - unbillige Weisung - Verbindlichkeit für den Arbeitnehmer
Außerordentliche Kündigung - Arbeitsverweigerung
AGG - Schadensersatz - Benachteiligung wegen der Weltanschauung
Einkommenssicherungszulage nach § 7 Abschnitt A Abs 1 TV UmBw - Gleichbehandlung - Maßregelung
Betriebsbedingte Kündigung - Verbot der Wiederholungskündigung