Verordnung über genehmigungsbedürftige Anlagen (4. BImSchV)
Vierte Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes

Ausfertigungsdatum: 02.05.2013


Anhang 2 4. BImSchV Stoffliste zu Nr. 9.3 des Anhangs 1

(Fundstelle: BGBl. I 2017, 1466 — 1467)



Nr.StoffeMengen-

schwelle

Nr. 9.3.2

Anhang 1

(Tonnen)
Mengen-

schwelle

Nr. 9.3.1

Anhang 1

(Tonnen)
Spalte 1Spalte 2Spalte 3Spalte 4 1Acrylnitril20200 2Chlor1075 3Schwefeldioxid20250 4Sauerstoff2002 000 5Ammoniumnitrat oder ammoniumnitrathaltige Zubereitungen der Gruppe A nach Anhang I Nummer 5 der Gefahrstoffverordnung25500 6Alkalichlorat5100 7Schwefeltrioxid15100 8ammoniumnitrathaltige Zubereitungen der Gruppe B nach Anhang I Nummer 5 der Gefahrstoffverordnung1002 500 9Ammoniak33010Phosgen0,0750,7511Schwefelwasserstoff55012Fluorwasserstoff55013Cyanwasserstoff52014Schwefelkohlenstoff2020015Brom2020016Acetylen (Ethin)55017Wasserstoff33018Ethylenoxid55019Propylenoxid55020Acrolein2020021Formaldehyd oder Paraformaldehyd (Konzentration 90 %)55022Brommethan2020023Methylisocyanat0,0150,1524Tetraethylblei oder Tetramethylblei550251,2-Dibromethan55026Chlorwasserstoff (verflüssigtes Gas)2020027Diphenylmethandiisocyanat (MDI)2020028Toluylendiisocyanat (TDI)1010029Stoffe oder Gemische, die gemäß der Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 in die Gefahrenklasse „akute Toxizität“ Kategorien 1 oder 2 einzustufen sind22030
1.
Stoffe oder Gemische, die gemäß der Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 in die Gefahrenklassen
„akute Toxizität“ Kategorien 1, 2 oder 3,
„spezifische Zielorgan-Toxizität (einmalige Exposition)“

Kategorie 1,
„spezifische Zielorgan-Toxizität (wiederholte Exposition)“

Kategorie 1,
„explosive Stoffe, Gemische und Erzeugnisse mit Explosivstoff“,
„selbstzersetzliche Stoffe und Gemische“,
„organische Peroxide“,
„oxidierende Gase“,
„oxidierende Flüssigkeiten“ oder
„oxidierende Feststoffe“
einzustufen sind, ausgenommen Stoffe oder Gemische, die in die Gefahrenklassen
„explosive Stoffe, Gemische und Erzeugnisse mit Explosivstoff“, Unterklasse 1.6,
„selbstzersetzliche Stoffe und Gemische“, Typ G, oder
„organische Peroxide“, Typ G,
einzustufen sind, sowie
2.
Stoffe und Gemische mit explosiven Eigenschaften nach Methode A.14 der Verordnung (EG) Nr. 440/2008 der Kommission vom 30. Mai 2008 zur Festlegung von Prüfmethoden gemäß der Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 des Europäischen Parlaments und des Rates zur Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe (REACH) (ABl. L 142 vom 31.5.2008, S. 1), die zuletzt durch die Verordnung (EU) Nr. 2016/266 (ABl. L 54 vom 1.3.2016, S. 1) geändert worden ist, die nicht einzustufen sind in die Gefahrenklassen
„explosive Stoffe, Gemische und Erzeugnisse mit Explosivstoff“,
„selbstzersetzliche Stoffe und Gemische“ oder
„organische Peroxide“
gemäß der Verordnung (EG) Nr. 1272/2008
10200